• AKTUELLES
  • SCHWIMMEN
  • HEDINT
  • JUGEND/KIDS
  • WIR ÜBER UNS
  • PARTNER
20.07.2014

Wettkampf in Worms

Am 5. und 6. Juli war es wieder einmal soweit: Wir besuchten - praktisch als Stammgäste - den Wettkampf in Worms, wo wir schon gefühlte 30 Jahre antreten. Der Wettkampf war mit über 2.200 Starts nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ gut besucht. Alleine 24 Läufe über 400 Meter Freistil sprechen Bände. 

Das Besondere am Wettkampf in Worms war das Zelten auf dem vereinseigenen Platz, das gemeinsame Grillen abends nach Wettkampfschluss und das morgendliche Frühstück in der Vereinsgaststätte von Poseidon Worms.

HedDos-Teilnehmer holen 14 Medaillen

Aus den Gruppen 2, 3 und 4 waren insgesamt 23 Aktive am Start. Insgesamt konnten unsere HedDos-Schwimmer 14 Medaillen mit nach Hause nehmen.

Unser Jüngster, Lorenz Alisch (06), war zugleich der Erfolgreichste. Er konnte drei Goldmedaillen gewinnen und siegte über 50m Brust, 50m Rücken und 50m Freistil. Zusätzlich konnte er einen Pokal für die punktbeste Leistung mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Die gleichaltrige Viktoria Jung (06) konnte bei ihren Starts eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen und war damit ebenfalls sehr zufrieden.

Die Zwillingsbrüder Luca und Marek Chrustowksi (04) hatten in Worms einen ihrer ersten Wettkämpfe und konnten sich mit sehr guten Zeiten im Mittelfeld ihres Jahrganges platzieren. Von beiden darf man in Zukunft noch einiges erwarten.

Auch die Brüder Lars (04) und Mark Rühling (05) waren erfolgreich und schwammen bei ihren Starts neue persönliche Bestzeiten.

Emilija Zaluma (04) - eher schon ein "alter Hase" - zeigte bei ihren Starts, was sie zu leisten imstande ist. Besonders über 50m Rücken konnte sie ihre Bestzeit um sieben Sekunden verbessern.

Auch Amelie von Blücher (03) zeigte sich gut in Form, was sich bei einer Vielzahl  von ansprechenden Zeiten/Bestzeiten niederschlug.

Leonid Mitrakev (02) konnte über 200m Rücken in einer guten Zeit die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Auch über die anderen Strecken konnte er mit den geschwommenen Zeiten zufrieden sein.

Auch Leon Dawkins (03) schaffte es auf das Siegerpodest: Über 100m Lagen erreichte er den 3. Platz. Auch die anderen geschwommenen Zeiten konnten sich sehen lassen.

Pascal Gorke (01) wollte da nicht zurückstehen und nahm einige Medaillen mit nach Hause. Über 200m und 100m Brust erreichte er den 3. bzw. den 2. Platz und freute sich über die entsprechenden Medaillen.

Irina Blasi (04), trotz ihres jungen Alters schon eine erfahrene Schwimmerin, konnte über 50 Brust (Silber) und 50 Schmetterling (Bronze) zwei Medaillen mit nach Hause nehmen.

Weiter Starter: Erik (02) und Karolina (03) Frommert, Amelie Jahn (03), Emma Dehnert (03)(von Dossenheim), Victoria Wilhelm (01), Lukas Jung (04), Gwendolin (03) und Florentine Malcherek (04) sowie Benedikt Düpmann (03). Alle konnte ihre Zeiten mehr oder weniger verbessern. Viele machten auch relativ große Zeitsprünge, die so nicht unbedingt zu erwarten waren.

Erfolgreiche 4 x50m Lagenstaffeln

In der 4 x 50m Lagenstaffel konnten die Jungs in der Besetzung Lukas Jung, Benedikt Düpmann, Leon Dawsklins und Luca Chrustkowski einen sehr guten 2. Platz erringen.

Die Mädchen erreichten ebenfalls eine Medaille in der 4 x 50m Lagenstaffel: Angetreten mit Karolina Frommert, Irina Blasi, Amelie von Blücher und Emilija Zaluma konnten sie den 3. Platz erringen. 

Die Trainer Guido Boch und Nicole Baumgärtner waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden.

Zum Schluss noch vielen Dank an die von uns eingesetzten Kampfrichter: Augusto Blasi, Birgit Gorke, Arnim Malcherek, Ilka von Blücher, Claudia Vogt und Eleni Mitrakev.

G.B.