• AKTUELLES
  • SCHWIMMEN
  • HEDINT
  • JUGEND/KIDS
  • WIR ÜBER UNS
  • PARTNER
15.07.2018

22 Badische-Titel für das Swimteam HedDos

Swimteam HedDos in Freiburg

Sirintana Beune (mitte)

Maike Jung (mitte)

Steven Dawkins (mitte)

Lorenz Alisch (mitte)

Mit 4 Titeln in der offenen Klasse und 18 Titeln in der Jahrgangswertung kehrte das Swimteam HedDos am Wochenende von den Landesmeisterschaften zurück. Ausgetragen wurden die diesjährigen Badischen Sommermeisterschaften (14./15. Juli 2018) im Westbad in Freiburg.

4 Titel in der offenen Wertung durch HedDos-Schwimmerinnen

Sirintana Beune schwamm im Finale über 50m Freistil und über 100m Rücken zum Badischen Meistertitel in der offenen Klasse. Ein Titel in der offenen Klasse erreichte Anna Spietzack über 200m Lagen. Über 200m Freistil gewann sie Silber und über 200m Schmetterling Bronze. Ebenfalls einen Titel in der offenen Klasse holte die Damen in der Staffel über 4x100m Lagen (Sirintana Beune, Maren Spietzack, Anna Spietzack und Raja Neumann). Mit einem starken Auftakt über 100m Rücken durch Sirintana Beune konnte sich das Team vom Feld absetzen und gaben die Führung bis zum Schluss nicht mehr ab. Souverän verteidigte das Quartett ihren Titel aus dem Vorjahr. Sirintana stellte mit ihrer Startzeit in der Staffel (1:03,68min) einen neunen Vereinsrekord über 100m Rücken auf.

Weitere Medaillen in der offenen Klasse gewannen Maren Spietzack (Silber über 200m Schmetterling, Bronze über 100m Schmetterling), Maike Jung (Silber über 200m Brust), Stepan Kokh (Bronze über 200m Rücken), sowie die Staffeln über 4x100m Freistil (Silber- Damen/ Bronze- Herren).

18 Jahrgangsmeister gekürt

Fleißigster Titelsammler war Jannis Mangang. Er trug mit fünf Titeln und drei Silbermedaillen maßgeblich zum Mannschaftserfolg bei. Drei Titel gewann Daniel Theis, sowie zweimal Silber und zweimal Bronze. Maike Jung gewann auf den Bruststrecken zwei Titel. Ebenfalls zwei Titel auf den Brustdistanzen sicherte sich Steven Dawkins. Darüber hinaus freute er sich über dreimal Silber und dreimal Bronze. Jeweils ein badischer Titel erkämpften Raja Neumann, Lorenz Alisch, Philipp Diehl und Stepan Kokh.

Weitere Medaillen in der Jahrgangswertung gewannen Verena Diehl, Celina Schütz, Sophia Stößer, Luca Chrustowski, Marek Chrustowski, Moritz Göttler und Yannick Saenger.

Einen guten Wettkampf zeigten auch Franziska Bornemann, Annika Dabici, Mira Hassfeld, Pia Schilde, Leon Dawkins, Sebastian Flache, Simeon Mitrakev und Lion Müller, die zahlreiche Bestleistungen schwammen.

Mit jeweils vier Gold-, Silber und Bronzemedaillen in der offenen Klasse erreichte das Swimteam Platz vier im Medaillenspiegel. In der Jahrgangswertung belegte das Team Rang fünf (18 Gold-, 21 Silber- und 22 Bronzemedaillen). Im Vergleich zum Vorjahr war die gesamte Medaillenausbeute deutlich geringer (2017- insgesamt 40 Titel). Grund hierfür waren die Pflichtzeiten, die vom Schwimmverband angezogen wurden, sowie die Deutschen Meisterschaften, die nur eine Woche nach den Meisterschaften stattfanden. Wichtige Titelgaranten, wie z.B. Maialen Rohrbach und Luisa Gadzali fehlten.

weitere Impressionen demnächst in unserer Bildergalerie © HB

© TGH, ms